DemoZ Newsletter

Name:
Email:

Libertäres Bündnis Ludwigsburg - [LB]²

Libertäres Bündnis Ludwigsburg - [LB]²Wir streben eine Welt ohne Herrschaft, Nationen und Gesetze an. Eine freie Gesellschaft und echte Demokratie ist nur durch Solidarität, Gleichheit, Selbstbestimmung und dezentrale Organisation möglich. Jede Elite und jede Konzentration von Macht führt unweigerlich zum Missbrauch der selbigen und so zum Scheitern eines friedlichen Zusammenlebens. Wir verstehen uns als Menschen, die nur ihrem freien Willen und der Vernunft unterworfen sind. Gesetze und Regeln, die nicht die getroffen haben, die sie betreffen, stellen wir in Frage. Wir wollen weder die bestehende Herrschaft durch eine neue ersetzen, noch die Menschheit in Chaos und Barbarei stürzen. Anarchie bedeutet Ordnung ohne Herrschaft.

 

Alle Menschen sollten sich selbst organisieren und ihr Zusammenleben eigenständig und selbstverantwortlich verwirklichen. Dabei sind durchaus unterschiedliche Modelle und Ideen möglich, solange sie sich gegenseitig respektieren. Sollten Delegierte notwendig sein, so sind sie an den Beschluss der Gruppe gebunden und besitzen keine eigenständige Entscheidungsgewalt. Beschlüsse werden nach dem Konsensprinzip getroffen.Diese Strukturierung ist von kleinen Organisationsformen problemlos auf größere übertragbar und erhält dabei die basisdemokratische Form. Die Ausbeutung von Mensch, Tier und Umwelt lehnen wir strikt ab. Da wir die kapitalistische Gesellschaftsform als wesentliche Ursache dieser Ausbeutung erkennen, setzen wir uns für die Überwindung dieser ein. Das Libertäre Bündnis Ludwigsburg versteht sich als Ergänzung zu den bereits existierenden Gruppen in der Region. Wir stellen dazu fest, dass eine freie Gesellschaft nicht durch Parteien oder eine (elitäre) Avantgarde herbeigeführt werden kann, sondern nur durch gleichberechtige Teilhabe aller Menschen am revolutionären Prozess. Wir sind offen für die Zusammenarbeit mit allen zivilgesellschaftlichen Gruppierungen, lehnen jedoch grundsätzlich die Zusammenarbeit mit totalitären oder faschistischen Organisationen ab. In diesem Sinne verstehen wir uns als Teil einer neuen, sozialen Bewegung.

Kontakt: lb-hoch2(et)riseup.net
website: www.lbquadrat.de.vu