Veröffentlichen

DemoZ Newsletter

Name:
Email:

"Salz und Brot" - Ausstellung im DemoZ

Ab Samstag, 06. Dezember

Die über zwei Meter hohe Installation „Brot und Salz“ heißt Flüchtlinge mit einer sehr traditionellen Geste willkommen. Der Brauch, neu Hinzuziehende mit Brot und Salz zu begrüßen, wird immer noch praktiziert. Für die Kunstinstallation war das Vorbild die Pfarrerin eines kleinen schwäbischen Dorfs, die zusammen mit ihrer Gemeinde Flüchtlinge, die in neue Container einzogen, mit Brot und Salz empfing.

Die Installation besteht aus einem Küchentisch, einem Laib Brot und einer Packung Bad Reichenhaller Markensalz. Der Küchentisch strahlt wie das Brot heimeliges Wohlbefinden aus, während die Packung Salz an große Werbeaufsteller erinnert.

In die Rückseite der Salzpackung sind mehrere Installationen im Modellbaumaßstab 1:87 wie Schubladen übereinander eingebaut. Eine davon zeigt ein Asylcamp, deutlich erkennbar ist das Orgzelt des Camps am Oranienplatz.

Eine zweite Installation zeigt eine schöne bürgerliche Buchhandlung, ein übervoller Tisch mit einer Buchpyramide wirbt für Sarrazin-Bücher. In den Installationen insgesamt sind Szenen der Unterstützung von Flüchtlingen, deren Ablehnung, der Umgang mit ihnen und die Auseinandersetzungen um sie und mit ihnen zu sehen. Das Spannungsfeld der sogenannten Willkommenskultur und der Ausländerfeindlichkeit in Deutschland
ist Thema.

Die zugehörigen Fotos scheinen zunächst Realität abzubilden, erst beim zweiten Hinschauen wird erkannt, dass es Fotos der Installation sind. Das Dargestellte ist die Realität und ist doch nur ein Modell davon.

Peter Schmidt
www.oma-maier.de

Samstag, 06.12.2014 | 19.00 h