DemoZ Newsletter

Name:
Email:

E-Mail Drucken

Veranstaltung 

Anarchisten als Pädagogen oder: „Wie kultiviere ich die Freiheit bei dem Zwange
Titel:
Anarchisten als Pädagogen oder: „Wie kultiviere ich die Freiheit bei dem Zwange"
Wann:
Freitag, 07.12.2012 | 19.00 h

Beschreibung

+++ Achtung - die Veranstaltung muss leider ausfallen +++

Anarchisten als Pädagogen oder: „Wie kultiviere ich die Freiheit bei dem Zwange"
Vortrag von Ulrich Klemm

Entsprechend der anarchistischen Fragestellung nach freiheitlichen Vergesellschaftungsformen beschäftigt sich der Anarchismus seit dem 19. Jahrhundert intensiv mit Fragen des „pädagogischen Bezugs" und einer libertären Schulbildung. Die zentrale Frage des pädagogischen Anarchismus ist die von Immanuel Kant von 1803: „Wie kultiviere ich die Freiheit bei dem Zwange?" Bis heute haben sich in diesem Sinne immer wieder libertäre/anarchistische Freiheitspädagogen in den Bildungsdiskurs eingebracht und das Kriterium der Freiheit zum Maßstab für Bildung und Erziehung gemacht. Diese Position reflektiert Ulrich Klemm historisch und aktuell und zeigt Schnittstellen zur aktuellen bildungspolitischen und pädagogischen Reformdebatte. Sein Fazit: Anarchistische Pädagogik ist erstaunlich aktuell geblieben, hoch anschlussfähig an aktuelle Diskussionen und entlarvt die Versprechen des gegenwärtige Schulsystems als Mythen